Denk-Aufgabe 21-05 vom 2.2.2021


Aperçus aus der spätdekadenten

Gesellschaft

Natürlich ist Dekadenz immer ein Heideggersches 'Sein zum Tode hin', aber man muss das keineswegs so braunbierernst sehen wie der triste Prophet aus dem Schwarzwald. Denn gerade das Wissen um das 'Wir sind die Letzten vor dem Lichterlöschen' hatte und hat immer auch etwas Neckisches, gibt der eigenen Existenz etwas Bedeutungsvolles aufgrund des schieren 'Wir waren dabei!' Wenn man sich einmal losgeeist hat von dem bleischweren Gefasel rund um die Zwangsneurose, dass die Menschheit im Allgemeinen und das Abendland im Besonderen für immer und ewig existieren müsse – was auch immer 'ewig' denn nach der Relativierung der Zeit durch Herren wie Einstein und Hawking und erschauernde Theorien wie die Quantenphysik noch bedeuten mag –, wird die Beschäftigung mit den – vermeintlich oder tatsächlich – letzten Zuckungen der Dekadenz durchaus amüsant. Hier eine kleine Pre-Selection der Symptome:

Ich freue mich auf Feedbacks - auch von Spätdekadenten! info@marpa.ch